Menu
Menü
X

Sieben Wochen sieben Songs

Ev. Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach-Hilgert

Musikkirche – Passionskonzerte FRECHBLECH

Die Musikkirche lädt am Samstag, 9. März um 18 Uhr in Evangelische Johanneskirche, Kirchgasse 11 in 56479 Neunkirchen und am Sonntag Lätare, 10. März um 17.00 Uhr in die Evangelische Kirche Hilgert, Gartenstraße 18 in 56206 Hilgert zu den beiden traditionellen Passionskonzerten von FRECHBLECH ein. Mit unterschiedlichen geistlichen Werken von Johann Sebastian Bach, Friedrich Silcher, Ernst Friedrich Richter, Leonhard Cohen und Jens Schawaller sowie mit Orgelmusik und Gemeindegesang meditiert das Soloensemble unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller musikalisch vielfältig Passion und Karfreitag und eröffnet den Gästen künstlerische Kontemplation dieser liturgisch hochwertigen Zeit. Der Eintritt ist frei, nähere Informationen unter musikkirche.de.

Karfreitagskonzert Cappella Taboris

Die Musikkirche lädt am Karfreitag, 29. März um 15 Uhr mit der Cappella Taboris und dem Orchester der Musikkirche zur traditionellen Musik zur Sterbestunde Jesu ein. Dabei kommen die Kantaten von Dietrich Buxtehude „Fürwahr, er trug unsere Krankheit“ sowie von Nicolaus Bruhns „Ich liege und schlafe“ und von Georg Böhm „Mein Freund ist mein“ zur Aufführung. Das Geistliche Konzert findet statt in der Evangelischen Kirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach. Die Gesamtleitung hat Dekanatskantor Jens Schawaller, nähere Informationen unter http://musikkirche.de. Der Eintritt ist frei.

Musikkirche – Jubiläums-MAGoDi mit Empfang 27.04.2024

Am Samstag, 27.4., feiert die Evangelische Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert ihr 25jähriges Jubiläum. Der 1999 in Montabaur gegründete Chor ist heute als Kantorei der Musikkirche fest in Ransbach-Baumbach und Hilgert verwurzelt. Aus diesem freudigen Anlass lädt die Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach zum festlichen Musikalischen Abendgottesdienst um 17 Uhr ein. Den Gottesdienst leiten Pfarrer Carsten Schmitt und Dekanatskantor Jens Schawaller, ein professionelles Orchester wird die Kantorei begleiten. Beim anschließenden Empfang – für das leibliche Wohl ist gesorgt – werden lang verdiente Sängerinnen und Sänger durch den Chorverband der EKHN geehrt. Der Eintritt ist frei, nähere Informationen unter http://musikkirche.de.

Musikalischer Abendgottesdienst Musikkirche – Cappella Taboris

Vokale Motettenkultur und instrumentale Kammermusik vom Feinsten: Die Cappella Taboris gestaltete gemeinsam mit Pfarrer Carsten Schmitt als das Vokal- und Instrumentalensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller in der Musikkirche einen Musikalischen Gottesdienst im Rahmen des fünfundzwanzigjährigen Jubiläums des Dekanatskantorates Westerwald Süd. Mit dem „Deutschen Magnificat“ für vierstimmigen Chor mit Basso continuo und der Mottete „Eins bitte ich vom Herren“ aus der Sammlung „Kleine Geistliche Konzerte“ für zwei Tenöre und Basso continuo jeweils von Heinrich Schütz sowie weiteren Chorsätzen von Melchior Vulpius, Christian Lahusen und Johann Abraham Peter Schulz musizierte das Ensemble Kompositionen aus unterschiedlichsten Epochen. Als Kammermusik für Violine, Viola da braccia und Basso continuo erklang die 71. Triosonate in g-Moll von Georg Philipp Telemann. Es musizierten Claudia Geppert und Dr. Jutta Schulte-Huermann (beide Sopran), Monika Schlößer (Blockflöte), Gottfrieda Kues (Alt), Dr. Wolfgang Kues (Tenor), Dr. Benjamin Bereznai (Bass), Dr. Dirk Schawaller (Viola da braccia), Susanne Schawaller (Orgel) und Dekanatskantor Jens Schawaller (Tenor und Violine). Pfarrer Carsten Schmitt gelang es abermals durch Liturgie und Predigt, den facettenreichen Gottesdienst geistlich zu bündeln. Alle Gäste wurden mit Kaffee, Tee und Keksen empfangen und verabschiedet. Das nächste Konzert mit der Cappella Taboris findet an Karfreitag, 29.3. um 15 Uhr in der Musikkirche statt.

Konfizeit 2024/2025

Wie möchtest Du Deine Konfizeit verbringen?

Du hast viele Möglichkeiten.

Wir freuen uns auf die Konfizeit mit Dir!

 

In diesem Konfijahrgang habt Ihr die Möglichkeit, Euch für eines der Konzepte zu entscheiden.

Überlegt dabei am besten, welche Pfarrperson, welcher Ort oder welche Zeit Dir für die Konfizeit am liebsten wäre. Besprich Dich auch gerne mit Freundinnen und Freunden, ob und welche Konfizeit sie besuchen möchten.

Deine Wahl musst Du nicht von der Finanzierung abhängig machen, denn alles kann im Bedarfsfall teilweise oder vollständig übernommen werden.

Wenn Du Fragen hast oder Dir die Wahl schwerfällt, komm gerne mit Deinen Eltern zur Informationsveranstaltung am 20. Februar um 19 Uhr auf Zoom

zoom.us/j/95665612250

Meeting-ID: 956 6561 2250

Kenncode: 983982

oder melde Dich bei Pfarrerin Ricarda Bosse (Kontakt siehe unten).

Konzept 1: Konfi-Fahrt

Bei diesem Konzept fahren wir gemeinsam auf eine Sommerfreizeit in den Sommerferien 2025 (7.Juli-17.Juli 2025).  Hier wirst Du Deine gesamte Konfizeit erleben, und abschließend wirst Du – zurück zuhause – konfirmiert. Diese Fahrt wird circa 350 Euro kosten.

Konzept 2: Konfi-Samstag

Bei diesem Konzept treffen wir uns ab Juni 2024 einmal im Monat (außer in den Ferien) zum gemeinsamen Konfi-Samstag zwischen 10 und 15 Uhr. Der Konfi-Samstag wird von Pfarrer Fabian Schley in Neuhäusel angeboten.

Konzept 3: Konfi-Sonntag

Bei diesem Konzept treffen wir uns ab Juni 2024 einmal im Monat (außer in den Ferien) zum gemeinsamen Konfi-Sonntag zwischen 10 und 15 Uhr. Der Konfi-Sonntag wird von Pfarrer Carsten Schmitt in Hilgert angeboten.

Konzept 4: Konfi-Wochentag

Bei diesem Konzept treffen wir uns ab Juni 2024 zweimal im Monat (außer in den Ferien) für drei Stunden am Dienstag nach der Schule zum gemeinsamen Konfi-Wochentag. Der Konfi-Wochentag wird von Pfarrerin Ricarda Bosse in Montabaur angeboten.

Wenn Du Lust auf eines der Konzepte hast, dann melde Dich bitte bis zum 29. Februar 2024 an.

Du kannst Dich per Post, digital oder am Anmeldeabend (29. Februar 2024, 19 Uhr, Pauluskirche Koblenzer Straße 5, 56410 Montabaur) anmelden.

Die Kontaktdaten dazu sind die Folgenden:

Pfarrerin Ricarda Bosse

Koblenzer Straße 5, 56410 Montabaur

Telefon: 02602 3420 / 0171 4866296

Mail: Ricarda.Bosse@ekhn.de

 

 

Wir freuen uns auf Dich!

 

 

 

 

 

 

 

Musikalischer Abendgottesdienst am 17.02.2024

Zu einem facetten- und kontrastreichen Musikalischen Abendgottesdienst lädt die Musikkirche am Samstag, 17.2. um 17 Uhr in die evangelische Kirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach ein. Gemeinsam mit Pfarrer Carsten Schmitt und Dekanatskantor Jens Schawaller gestaltet die Cappella Taboris, das Vokal- und Instrumentalensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald, den Gottesdienst. Im Fokus stehen u. a. das „Deutsche Magnificat“ von Heinrich Schütz für vierstimmigen Chor sowie Kammermusik für Violine, Viola da braccia und Basso continuo von Georg Philipp Telemann. Der Eintritt ist frei, nähere Informationen unter http://musikkirche.de.

Musikkirche – Dichterlesung Heiner Feldhoff

In einer besonderen Dichterlesung mit dem Schriftsteller Heiner Feldhoff aus Lautzert und Claudia Schwamberger las der Autor in der gut besuchten Musikkirche aus seinem Werk „Pauline Leicher oder Die Vernichtung des Lebens“.

Pauline Leicher, 1904 in Lautzert im Westerwald geboren, war geistig behindert; den Nazis galt sie als „unwertes Leben“. 1941 wurde sie in der Gaskammer von Hadamar ermordet. Trotz fehlender Quellen und Dokumente – es existiert keine einzige Fotografie von ihr – hat Heiner Feldhoff wesentliche Ereignisse aus ihrem 37-jährigen Leben zusammentragen können. Der Weg dieser Recherche macht deutlich, wie sehr Verdrängung und Tabuisierung das Gedenken an die Opfer der NS-Euthanasie bis heute erschweren.

Ein sehr persönlicher Appell gegen das Vergessen, eine engagierte Erinnerung an die Verbrechen damals in Hadamar und anderen sogenannten Tötungsanstalten. Und ein ganz eigener Aufruf zur Wachsamkeit heute.

Gastgeber Pfarrer Carsten Schmitt, der alle Anwesenden begrüßte und verabschiedete und Dekanatskantor Jens Schawaller (Improvisationsminiaturen für Violine) begleiteten Heiner Feldhoff und Claudia Schwamberger durch diese außergewöhnliche Dichterlesung. Alle Gäste wurden mit Kaffee, Tee, Keksen und Kuchen verwöhnt und konnten mit dem Autor ins Gespräch kommen.

Dichterlesung Heiner Feldhoff 03.02.2024

Am Samstag, 3.2. lädt die Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach um 17 Uhr zu einer besonderen Dichterlesung mit dem Schriftsteller Heiner Feldhoff ein. Gemeinsam mit Claudia Schwamberger liest der Autor aus seinem Werk „Pauline Leicher oder Die Vernichtung des Lebens“.

Pauline Leicher, 1904 in Lautzert im Westerwald geboren, war geistig behindert; den Nazis galt sie als „unwertes Leben“. 1941 wurde sie in der Gaskammer von Hadamar ermordet. Trotz fehlender Quellen und Dokumente – es existiert keine einzige Fotografie von ihr – hat Heiner Feldhoff wesentliche Ereignisse aus ihrem 37-jährigen Leben zusammentragen können. Der Weg dieser Recherche macht deutlich, wie sehr Verdrängung und Tabuisierung das Gedenken an die Opfer der NS-Euthanasie bis heute erschweren.

Ein sehr persönlicher Appell gegen das Vergessen, eine engagierte Erinnerung an die Verbrechen damals in Hadamar und anderen sogenannten Tötungsanstalten. Und ein ganz eigener Aufruf zur Wachsamkeit heute.

Pfarrer Carsten Schmitt und Dekanatskantor Jens Schawaller (Violine) begleiten Heiner Feldhoff und Claudia Schwamberger durch die Dichterlesung.

Der Eintritt ist frei, nähere Informationen unter http://musikkirche.de.

Treffen Frauenkreis

Ev. Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach-Hilgert

Musikalischer Abendgottesdienst FRECHBLECH 13.01.2024

„Driving home for Christmas“ und „Last Christmas“ – diese beiden Werke von Chris Rea und Wham rahmten den ersten Musikalischen Abendgottesdienst im neuen Jahr, den Frechblech, das geistreiche Soloensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald, gemeinsam mit Pfarrer Carsten Schmitt und Dekanatskantor Jens Schawaller höchst kontrastreich in der Musikkirche „mit Pauken und Trompeten“ gestalteten: Immerhin eröffnete das bewährte Team der Musikkirche damit auch die Feierlichkeiten zum 25jährigen Jubiläum des Evangelischen Dekanatskantorates Westerwald Süd. Mit dem kirchenmusikalischen Schwerpunkt zur Epiphaniaszeit musizierten Rudi Weide (Trompete), Claudia Liebe (Trompete), Jens Schawaller (Tuba und Orgel), Susanne Schawaller (Truhenorgel) sowie Jakob Liebe (Pauken) noch weitere Kompositionen von Johann Sebastian Bach und Peter Cornelius nebst klangvollen Epiphaniaschoräle in prächtiger Besetzung mit Oberstimme und Paukenklang. Alle Gäste wurden nach dem Musikalischen Abendgottesdiensten traditionell mit Kaffee, Tee und Keksen verwöhnt.

Kleidersammlung für Bethel

v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

Musikalischer Abendgottesdienst mit Frechblech am 13.01.2023

Im neuen Jahr eröffnet Frechblech, das Soloensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald, am Samstag, 13.1. um 17 Uhr in der Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach gemeinsam mit Pfarrer Carsten Schmitt und Dekanatskantor Jens Schawaller die diesjährige Reihe der Musikalischen Abendgottesdienste. Dabei erklingen unterschiedlichste Werke zu Epiphanias und Weihnachten von Johann Sebastian Bach und Peter Cornelius - aber auch von Wham und Chris Rea. Der Eintritt ist frei, nähere Informationen unter http://musikkirche.de.

Familiengottesdienste

Ev. Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach-Hilgert

Adventskonzert am 17.12.2023

Zweimal Hochbarock und dazwischen einmal Hochromantik: In der Musikkirche luden die Evangelische Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert und die Cappella Taboris unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller gemeinsam zum traditionellen Chor- und Orchesterkonzert am Dritten Advent ein. Zur Aufführung kamen die beiden Kantaten „Nun komm, der Heiden Heiland“ von Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach, die jeweils dieselbe Textvorlage nutzen. In den polyphonen Werken brillierte die klangschöne Kantorei mit prächtigen Eingangs- und Schlusschören, zwischen denen Arien und Rezitative das Kommen Jesu in freier Dichtung und Bibelwort meditieren. Als Kontrast dazu erklang die Choralkantate „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ von Max Reger, in deren Mittelpunkt das bekannte Weihnachtslied Martin Luthers steht, das der Komponist musikalisch-semantisch ausdeutet. Die Vokalpartien in den unterschiedlichen Kompositionen sangen die Solistinnen und Solisten der Cappella Taboris mit Claudia Geppert, Dr. Jutta Schulte-Huermann und Ulrike Haude (alle Sopran), Monika Schlößer und Uta Tiemann (beide Alt), Jens Schawaller (Tenor) und Dr. Benjamin Bereznai (Bass). Im bestens aufeinander eingespielten und intonationssicheren Orchester der Musikkirche wirkten Simone Kurth und Kim Cimander (jeweils Violine), Dr. Dirk Schawaller (Viola da braccia), Floris Kurth (Violoncello), Gudula Marxsen (Kontrabass) und Susanne Schawaller (Truhenorgel), die einen frischen und rhythmisch exakten Klangkörper bildeten. Der Konzertabend klang in einem rauschenden Applaus der Gäste aus.

Musikkirche – Adventskonzert der EKRBH

Die Musikkirche lädt am 3. Advent, 17.12. um 17 Uhr in die Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach zum traditionellen Chor- und Orchesterkonzert der Evangelischen Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert und der Cappella Taboris ein. Zur Aufführung kommen die barocken Kantaten „Nun komm, der Heiden Heiland“ von Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach, die beide dieselbe Textvorlage nutzen. Als Kontrast erklingt die hochromantische Choralkantate „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ von Max Reger, alle Werke für Chor und Vokalsolisten. Begleitet werden die beiden Vokalensembles vom Streichorchester der Musikkirche, die Leitung obliegt Dekanatskantor Jens Schawaller. Der Eintritt ist frei, nähere Informationen unter http://musikkirche.de.

Advent

Ev. Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach - Hilgert

Benefizkonzert Alsbach

Ev. Kirchengemeinde Alsbach

Musikkirche – Adventskonzerte FRECHBLECH 02.12.2023 in Selters

Musikkirche RaBaHi

Musikkirche – Adventskonzerte FRECHBLECH 03.12.2023

Die Musikkirche lädt am Samstag vor dem 1. Advent, 02.12. um 18 Uhr in die Evangelische Kirche Selters, Kirchstr. 10 in 56242 Selters und am 1. Advent, 03.12. um 17 Uhr in die Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach zu den beiden traditionellen Adventskonzerten von FRECHBLECH, dem Soloquintett des Evangelischen Dekanates Westerwald, ein.

Dabei kontrastieren unterschiedliche moderne Kompositionen zu Advent und Weihnachten für Quintettbesetzung von Christian Sprenger mit traditionellen Adventsliedern des Evangelischen Gesangbuches und Musik des Darmstädter Komponisten Friedrich Noack unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller.

Der Eintritt ist jeweils frei, nähere Informationen unter http://musikkirche.de.

Musikkirche – Konzert Cappella Taboris 25.11.2023

Am Samstag, 25.11. lädt die Cappella Taboris als das Vokal- und Instrumentalensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald um 17 Uhr in der Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach ein. Unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller erklingt ein vielfältiges Kammermusikprogramm zum Themenbereich der menschlichen Sterblichkeit. Im musikalischen Fokus stehen am Samstag vor dem Ewigkeitssonntag Vokal- und Instrumentalwerke von Dietrich Buxtehude, Johann Pachelbel, Nicolaus Bruhns, Georg Philipp Telemann und Georg Friedrich Händel für Sopran, Bass, Blockflöte, Violine und Viola und Basso continuo sowie Orgel solo. Der Eintritt ist frei, weitere Informationen unter http://musikkirche.de.

Musikkirche – MAGoDi mit Torsten Greis und Capella Taboris

Konzertante Leichtigkeit im Musikalischen Abendgottesdienst: Gemeinsam gestalteten der Wäller Blockflötist Torsten Greis und die Cappella Taboris mit Jens Schawaller (Violine) und Susanne Schawaller (Continuo) sowie Pfarrer Carsten Schmitt in der Musikkirche einen Gottesdienst zum Ende des Kirchenjahres. Die liturgische Thematik bildete mit sowohl höchst virtuos-lebendigen als auch zart-introvertierten und dabei stets kontrastreichen Triosonaten von Georg Philipp Telemann und Georg Friedrich Händel mit insgesamt neun Sätzen eine spannungsvolle Einheit. Pfarrer Carsten Schmitt gelang es, den an instrumentaler Kammermusik und Gemeindegesang sehr reichen Gottesdienst theologisch fokussiert zu einer liturgischen Einheit zu bündeln. Im Anschluss an den Musikalischen Abendgottesdienst wurden alle Anwesenden mit Kaffee, Tee und Keksen verwöhnt.

Musikkirche – Musikalischer Abendgottesdienst mit Torsten Greis und der Cappella Taboris

Die Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach lädt am Samstag, dem 11.11. um 17 Uhr zu einem außergewöhnlichen Musikalischen Abendgottesdienst mit virtuoser Barockmusik ein. Es musizieren der Wäller Blockflötist Torsten Greis und die Cappella Taboris mit Jens Schawaller (Violine) und Susanne Schawaller (Continuo) in der Musikkirche. Dabei kommt höchst lebendige und kontrastreiche Barockmusik zur Aufführung, die sich durch parlierende Dialogfreudigkeit und sinnlichen Klangrausch auszeichnet. Die liturgische Leitung liegt in den bewährten Händen von Pfarrer Carsten Schmitt, die musikalische Leitung obliegt Dekanatskantor Jens Schawaller. Im Anschluss an den Musikalischen Abendgottesdienst werden Kaffee, Tee und Kekse gereicht. Weitere Informationen unter http://musikkirche.de.

Musikkirche – MAGoDi tf&f

„Fröhlich in den Herbst“: Unter diesem Motto stand der Musikalische Abendgottesdienst mit dem trio flex & friends im November dieses Jahres. Und in der Tat begleiteten Pfarrer Carsten Schmitt und Dekanatskantor Jens Schawaller von der Musikkirche ihre Gäste im Laufe des Abends mit modernem Liedgut zum Mitsingen und Zuhören durch den gut besuchten Gottesdienst. Die Band der Evangelischen Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach – Hilgert mit Ulrike Haude und Dorit Gille (jeweils Gesang und Gitarre), Anne Hamann (Gesang und Blockflöte), Monika Schlößer (Gesang und E-Bass) sowie Joachim Westphal (Perkussion) und Dekanatskantor Jens Schawaller (Gesang und Truhenorgel) brachte flotte und schwungvolle Musik sowie Neues Geistliches Lied in unterschiedlichster Instrumental- und Vokalbesetzung zur Aufführung. Die Gäste des Abends wurden nach dem Gottesdienst noch mit Kaffee, Tee und Keksen verwöhnt.

Musikkirche – Gottesdienst Cappella Taboris

Anlässlich der Anschaffung eines Spinetts lädt die Musikkirche am Sonntag, 15.10. um 10 Uhr zu einem Gottesdienst mit der Cappella Taboris in die Evangelische Kirche, Gartenstraße 18 in 56206 Hilgert ein. Im musikalischen Fokus steht Kammermusik aus der Feder von Georg Friedrich Händel für Blockflöte und Basso continuo. Es musizieren Monika Schlößer (Flauto dolce), Susanne Schawaller (Spinett) und Jens Schawaller (Kontrabass). Die liturgische Leitung liegt in den Händen von Pfarrer Carsten Schmitt, die musikalische Leitung obliegt Dekanatskantor Jens Schawaller. Weitere Informationen unter http://musikkirche.de.

Mach mit beim Krippenspiel

Wer hat Lust beim diesjährigen Krippenspiel mitzuspielen?

Die Proben sind am 14. Oktober (10-11 Uhr), 18. November (10-11 Uhr) und am 23. Dezember (16-17 Uhr) in der evangelischen Kirche in Ransbach. Die Aufführung findet an Heiligabend im Familiengottesdienst um 16 Uhr in der ev. Kirche in Ransbach statt.

Bitte meldet euch mit folgenden Angaben : (Name, Kontaktdaten, Alter, Name der Schule / des Kindergartens) im Gemeindebüro an: Kirchengemeinde.Ransbach-Baumbach-Hilgert@ekhn.de

Wir freuen uns auf euch!

Abendmusik in der ev. Kirche in Höhr-Grenzhausen

Ev. Kirchengemeinde Höhr-Grenzhausen

Musikkirche – Nacht der Kirchen

Am Freitagabend, dem 22.09.2023 öffneten in Ransbach-Baumbach die Kirchen der Evangelischen Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach – Hilgert und der Katholische Pfarrei St. Peter und Paul im Kannenbäckerland wieder ihre Pforten und luden mit einem vielfältigen Programm zur „Nacht der offenen Kirchen“ ein. Pfarrer Carsten Schmitt, Sopranistin Ulrike Haude, Kirchenvorstehende Claudia Rieck und Dekanatskantor Jens Schawaller gestalteten als das evangelische „Dreamteam“ in der nur durch Kerzenschein stimmungsvoll erleuchteten Musikkirche mit ihrer besonderen Akustik um 19.15 Uhr und um 20.15 Uhr jeweils eine „Musik zur Abendstunde“, bei der sich Kunstlieder und Choräle u. a. von Johannes Brahms, Robert Schumann und Engelbert Humperdinck mit geistlichen Lesungen abwechselten. Zum Abschluss der „Nacht der offenen Kirchen“ um 21.15 Uhr luden die Veranstalter alle Besuchenden und Akteure vor die Musikkirche zum Abschlussgebet ein. Danach wurden alle Anwesenden mit Getränken und Snacks verwöhnt und kamen fröhlich miteinander ins Gespräch.

Musikkirche – trio flex & friends

Fröhlich in den Herbst: Die Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach lädt am Samstag, dem 07.10. um 17 Uhr zu einem Musikalischen Abendgottesdienst mit dem trio flex & friends ein. Die Band bringt flotte und schwungvolle Musik sowie Neues Geistliches Lied zum Mitsingen und Zuhören in unterschiedlichster Instrumental- und Vokalbesetzung zur Aufführung. Die liturgische Leitung liegt in den Händen von Pfarrer Carsten Schmitt, die musikalische Leitung obliegt Dekanatskantor Jens Schawaller. Weitere Informationen unter http://musikkirche.de.

Jugendtreff

Hieu Duong

Stellenausschreibung für die Geschäftsführung

Ev. Kirchengemeinde Höhr-Grenzhausen

Mitsängerinnen und Mitsänger gesucht!

Wer hat Lust, in der Adventszeit die beiden Kantaten „Nun komm, der Heiden Heiland“ von Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach mitzusingen? Die Gelegenheit dazu bietet die Evangelische Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert, die als der Chor der Musikkirche am dritten Advent, dem 17.12.2023 um 17 Uhr die zwei Barockwerke in der Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach mit einem Orchester aufführt. Beide Kompositionen zeichnen sich durch klangvoll-prächtige Chöre und solistisch besetzte Rezitative und Arien aus, die Advent und Weihnachten musikalisch abbilden. Interessierte Chorsängerinnen und Chorsänger für Sopran, Alt, Tenor und Bass sind herzlich zur Teilnahme an diesem Projekt eingeladen. Die Generalprobe ist terminiert auf Samstag, dem 16.12.2023. Die Proben finden ab dem 19.09.2023 immer dienstags von 19 Uhr bis 20.30 Uhr in der Evangelischen Kirche Hilgert, Gartenstraße 18 in 56206 Hilgert statt. Informationen und Anmeldung bei Dekanatskantor Jens Schawaller unter jens.schawaller@ekhn.de.

Musikkirche – MAGoDi EKRBH

Durch und durch romantische Chormusik vom Feinsten stand im künstlerischen Mittelpunkt des wieder einmal sehr gut besuchten Musikalischen Abendgottesdienstes mit der Evangelischen Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert: Gemeinsam mit Pfarrer Carsten Schmitt, der gewohnt engagiert und geistreich durch den Gottesdienst führte und erfrischend lebendig predigte sowie mit Dekanatskantor Jens Schawaller interpretierte die Kantorei im Verlauf der Liturgie die unterschiedlichen Kompositionen und Motetten „Deines Kinds Gebet erhöre“, die große Vertonung des 100 Psalms „Jauchzet dem Herrn alle Welt“, „Wirf dein Anliegen auf den Herrn“, „Verleih uns Frieden gnädiglich“ sowie das Engelsterzett „Hebe deine Augen auf zu den Bergen“ von Felix Mendelssohn Bartholdy stil- und intonationssicher in der herausragenden und sangesfreundlichen Akustik der Musikkirche. Als Vokalsolistinnen wirkten Dr. Verena Jung, Ulrike Haude, Uta Tiemann und Jens Schawaller; am Kontrabass musizierte Gudula Marxsen, die Truhenorgel spielte Susanne Schawaller. Besondere Würdigung im Gottesdienst erfuhr Bernd Koschmieder, der die Musikkirche seit ihrer Gründung gemeinsam mit seiner Frau Gisela Koschmieder ehrenamtlich begleitet; Pfarrer Carsten Schmitt dankte ihm ganz besonders für den neu geschaffenen Kirchenmusikraum in der Evangelischen Kirche Hilgert, den der pensionierte Tischlermeister ausschließlich in Eigenleistung gebaut hat. Eingebettet waren die mannigfachen Beiträge des Gottesdienstes in vielfältige Choräle und liturgische Gesänge aus Tradition und Gegenwart, die allesamt kammermusikalisch-dialogfreudig mit Oberstimme – hier wirkte Monika Schlößer als Blockflötistin – von der bewährten Cappella Taboris begleitet wurden. Die Gottesdienstbesucher bedankten sich mit einem kräftigen Applaus!

Nacht der offenen Kirchen 2023 in Ransbach-Baumbach


Am 22. September 2023 ist es endlich wieder soweit. Nach dreijähriger Pause öffnen die Kirchen in Ransbach-Baumbach ihre Pforten und laden mit einem vielfältigen Programm zur „Nacht der offenen Kirchen“ ein. Veranstalter sind die evangelische Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach Hilgert und die katholische Pfarrei St. Peter und Paul im Kannenbäckerland.

In der St. Antonius-Kirche im Stadtteil Baumbach können die Besuchenden das Programm „Alle meine Quellen entspringen in Dir“ erleben. Ermutigende Texte und thematische Gebete regen zum Nachdenken an. Orgelmusik und Raum für Stille unterstützen die Zeit zum Nachsinnen. Die Besuchenden können sich hier Zeit für sich selbst nehmen, zur Ruhe kommen und einfach mal aus dem Alltag entfliehen.

In der evangelischen Musikkirche im Stadtteil Ransbach ist der Name Programm. Bei „Musik zur Abendstunde“ können die Besuchenden Musik und Gesang genießen und natürlich die Akustik der Kirche besonders wahrnehmen. Durch die Größe der Kirche haben die Besuchenden dabei das Gefühl direkt bei den Akteuren zu sein.

Die Kirche St. Markus im Stadtteil Ransbach lädt zum Thema „Kirche besonders entdecken“ ein. Die Besuchenden können eine Lichtshow mit Musikuntermalung genießen. Darüber hinaus finden die Besuchenden die Ausstellung „So geht katholisch“.  Die Ausstellung  ist ein Kirchenführer der besonderen Art: Lebensgroße beleuchtete Silhouetten aus Plexiglas erklären Orte, Symbole und Rituale in einem katholischen Kirchenraum. Warum knien Katholiken? Wie geht das mit dem Weihwasser und dem Kreuzzeichen? Warum brennt in katholischen Kirchen eine rote Lampe? Auf diese und viele andere Fragen gibt "So geht katholisch" Antworten. Die Ausstellung ist ein Kirchen- und Glaubensführer, aber kein "Kirchenknigge" - sie lädt ein und macht neugierig, sich der Kirche als "Haus Gottes" zu nähern und sie als solches zu erfahren. Sie drängt sich nicht auf, zwingt keinem Besuchenden einen Weg oder Rhythmus auf und setzt doch deutliche Markierungspunkte. Sie zeigt und erklärt grundlegende, auf den Ritus ausgerichtete Ausstattungselemente und Verhaltensformen am Ort des Geschehens. Bei Fragen zum Inhalt stehen Flyer sowie Mitglieder der Kolpingsfamilie St. Markus zur Information zur Verfügung.

 

Die ca. 30-minütigen Programmpunkte in der evangelischen Kirche und der St. Antonius-Kirche können um 19:15 Uhr und um 20:15 Uhr besucht werden.

Die Ausstellung und Lichtshow in der St. Markus-Kirche kann zwischen 19:15 Uhr und 21 Uhr zeitlich flexibel besucht werden.  

Bei allen Programmpunkten ist der Eintritt frei.

 

Zum Abschluss  der „Nacht der offenen Kirchen“ (um 21:15 Uhr) laden die Veranstalter alle Besuchenden und Akteure vor die evangelische Kirche ein. Bei schlechtem Wetter wird der Innenraum der ev. Kirche genutzt. Hier findet ein Abschlussgebet statt. Außerdem können die Besuchenden bei kostenfreien Getränken und Snacks miteinander ins Gespräch kommen und den restlichen Abend genießen.

 


 

Musikkirche – Musikalischer Abendgottesdienst 09.09. mit der EKRBH

Die Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach lädt am Samstag, 9.9. um 17 Uhr zu einem Musikalischen Abendgottesdienst mit der Evangelischen Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert ein. Im musikalischen Mittelpunkt stehen fünf Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy aus der Zeit der Romantik, darunter die Vertonung des 100. Psalms „Jauchzet dem Herrn, alle Welt“. Die liturgische Leitung liegt in den Händen von Pfarrer Carsten Schmitt, die musikalische Leitung obliegt Dekanatskantor Jens Schawaller. Weitere Informationen unter http://musikkirche.de.

Krippenspiel Workshop

Ev. Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach-Hilgert

Einladung zum Gottesdienst zur Jubiläumskonfirmation in Höhr-Grenzhausen an Erntedank

Alle, die in diesem Jahr ein Konfirmationsjubiläum feiern, also vor 50, 60, 65, 70 etc. Jahren hier oder an anderen Orten konfirmiert wurden, sind herzlich mit ihren Angehörigen zu einem festlichen Gottesdienst nach Höhr-Grenzhausen eingeladen! Wir feiern den Abendmahlsgottesdienst mit Posaunenchor an Erntedank um 10 Uhr in der ev. Kirche Höhr-Grenzhausen. Bitte melden Sie sich vorher im Gemeindebüro an, damit wir Ihnen eine Urkunde ausstellen können.

Eine persönliche Einladung der Jubilarinnen und Jubilare erfolgt nicht, sagen Sie die Einladung aber gern weiter!

FRECHBLECH Sommerkonzert

Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik: Wieder einmal konzertierte mit Frechblech das witzig-geistreiche Wäller Soloquintett des Evangelischen Dekanates Westerwald mit Dr. Rudi Weide (Trompete), Claudia Liebe (Trompete), Dorit Gille (Waldhorn) Dr. Ben Bereznai (Basstrompete), Dr. Dirk Schawaller (Cimbasso in B) und Dekanatskantor Jens Schawaller (Gesang und Moderation) in der Musikkirche in Ransbach-Baumbach. In dem kontrastreichen und vielfältigen Programm erfreute das kirchliche Ensemble alle Anwesenden in der voll besetzten Kirche mit gekonnt geblasenen und virtuos vorgetragenen Kompositionen der Tanz- und Schlagerkultur: Im Mittelpunkt stand ein stilistisches Crossover zwischen alten Kino-Schlagern der UFA, amerikanischer Bigband- und deutscher Bandkultur sowie zeitgenössischen Liedern von Max Raabe, die Anwesenden wurden sogar zum Mitsingen eingeladen. Die Gäste dankten es Frechblech mit einem lang anhaltendem und donnerndem Applaus! Das Konzert wird am Sonntag, 17.9. um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche Wölferlingen, Hauptstraße 1 in 56244 Wölferlingen wiederholt.

Sommermusik mit Frechblech

Die Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach lädt am Samstag, 15.7. um 17 Uhr zu einer fröhlichen Sommermusik mit FRECHBLECH, dem Soloquintett des Evangelischen Dekanates Westerwald, ein. Unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller musiziert das Ensemble u. a. ein flottes Crossover von alten UFA-Schlagern und modernen Liedern von Max Raabe. Der Eintritt ist frei, weitere Informationen unter http://musikkirche.de.

Musikkirche – MAGoDi Cappella Taboris 08.07.2023

Geistliche Musik vom Feinsten von Heinrich Schütz für zwei Soprane und Tenor mit Basso continuo – schlank gesungen, deklamatorisch artikuliert, sauber intoniert und mit viel Verve und Dialogfreudigkeit aufgeführt: So musizierten die Ensembleangehörigen der Cappella Taboris im Musikalischen Abendgottesdienst mit Pfarrer Carsten Schmitt von der Musikkirche, der die „Kleinen Geistlichen Konzerte 1636 / 1639“ – so der der offizielle Titel der Sammlung, aus der die aufgeführten Werke stammen – geistreich liturgisch zu bündeln verstand und eine leidenschaftliche Predigt hielt. Das besondere Vokal- und Instrumentalensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald musizierte mit Claudia Geppert und Dr. Jutta Schulte-Huermann als Sopranistinnen sowie Dorit Gille als Waldhornistin, die Truhenorgel und die Garkleinflöte spielte Susanne Schawaller. Dekanatskantor Jens Schawaller oblag der Part als Tenor, Kontrabassist und musikalischer Leiter. Im Anschluss an den Musikalischen Abendgottesdienst wurden die Gäste mit Kaffee, Tee und Keksen verwöhnt.

Musikkirche – Cappella Taboris

Die Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach lädt am Samstag vor dem 5. So. n. Trinitatis, dem 08.07.2023 um 17 Uhr zu einem Musikalischen Abendgottesdienst mit der Cappella Taboris ein. Das besondere Vokal- und Instrumentalensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald bringt frühbarocke Musik von Heinrich Schütz für zwei Solosoprane und Solotenor aus der bekannten Sammlung „Kleine Geistliche Konzerte 1636 / 1639“ zur Aufführung. Die liturgische Leitung liegt in den Händen von Pfarrer Carsten Schmitt, die musikalische Leitung obliegt Dekanatskantor Jens Schawaller. Im Anschluss an den Musikalischen Abendgottesdienst werden Kaffee, Tee und Kekse gereicht. Weitere Informationen unter http://musikkirche.de.

Tauffest

Tauffest im Naturschwimmbad Linderhohl – zum Mitfeiern für alle

Am Samstag, 24.06. feiern sechs ev. Kirchengemeinden zusammen ein Tauffest im Naturschwimmbad Linderhohl in Höhr-Grenzhausen. Im Gottesdienst, der um 14 Uhr beginnt, werden fast 30 Kinder und Erwachsene an verschiedenen Stationen rund um Schwimmbecken getauft.

Alle sind zum Mitfeiern eingeladen – und können sich einen Segen mit Wasser zusprechen lassen.

 

Musikkirche – MAGoDi 17.06.2023

Sommer in der Musikkirche: Mit dem trio flex & friends gestaltete die Band der Evangelischen Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach – Hilgert einen flotten Musikalischen Abendgottesdienst mit Abendmahl. Im musikalischen Mittelpunkt des Geschehens standen unterschiedlichste Lieder des EG+, die von gekonnter vokaler a-cappella- bis zur vollen Instrumentalbesetzung die Gottesdienstgemeinde zum Mitsingen einluden. Pfarrer Carsten Schmitt führte gewohnt lebendig und fröhlich durch den Gottesdienst und nahm seine Gäste in seiner geistreichen und spritzigen Predigt im besten Sinne des Wortes gefangen. Es musizierten Dorit Gille und Ulrike Haude (beide Gesang und Gitarre), Monika Schlößer (Gesang, Blockflöte und E-Bass), Joachim Westphal (Gesang, Trompete und Perkussion) sowie Dekanatskantor Jens Schawaller (Gesang, Truhenorgel und Leitung).

Musikkirche – Romantikprojekt der EKRBH

Mitsängerinnen und Mitsänger gesucht!

Wer hat Lust, im dritten Jahresviertel anspruchsvolle Chorliteratur zu singen? Die Gelegenheit dazu bietet die Evangelische Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert. Als Chor der Musikkirche gestaltet sie am Samstag, dem 9.9. um 17 Uhr den Musikalischen Abendgottesdienst in der Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach. Auf dem Programm stehen Motetten aus der Zeit der Romantik, darunter die Vertonung des 100. Psalms „Jauchzet dem Herrn, alle Welt“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Interessierte Sängerinnen und Sänger für Sopran, Alt, Tenor und Bass sind herzlich zur Teilnahme an diesem Projekt eingeladen. Die Generalprobe ist terminiert auf Dienstag, den 5.9. um 19 Uhr in der Musikkirche. Die Proben finden ab sofort immer dienstags von 19 Uhr bis 20.30 Uhr in der Evangelischen Kirche Hilgert, Gartenstraße 18 in 56206 Hilgert statt. Informationen und Anmeldung bei Dekanatskantor Jens Schawaller unter jens.schawaller@ekhn.de.

Musikkirche – Musikalischer Abendgottesdienst Kantorei am 06. Mai 2023

Chorkultur von der Renaissance bis zur Romantik: Unter diesem Motto stand der Musikalische Abendgottesdienst der Evangelischen Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert am Vorabend zum Sonntag Kantate, der traditionell ganz dem kirchlichen Singen gewidmet ist. Der Chor der Musikkirche zeigte sich dabei ganz von seiner stilbewussten und intonationssicheren Seite, zumal die Beiträge aus der Zeitspanne vom 17. bis zum 19. Jahrhundert von Heinrich Schütz, Michael Praetorius, Adam Gumpelzhaimer, Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy stammten. Begleitet wurde die Kantorei von Monika Schlößer (Blockflöte), Gudula Marxsen (Kontrabass) und Susanne Schawaller (Truhenorgel), die gemeinsam als schlankes Kammermusikensemble wirkten. Als Gesangsolistin wirkte Claudia Geppert, die die Musikkirche voll und ganz mit ihrem glockenhellen Sopran erfüllte. Den gut besuchten Gottesdienst leiteten Pfarrer Carsten Schmitt und Dekanatskantor Jens Schawaller.

Musikkirche – Ostersonntag mit FRCHBLECH

Mit dem Osterjubel „Christ ist erstanden“ eröffnete FRECHBLECH den festlichen Gottesdienst zu Ostersonntag, den Pfarrer Carsten Schmitt und Dekanatskantor Jens Schawaller gemeinsam leiteten. Während des sehr gut besuchten Abendmahlsgottesdienstes musizierte das Soloensemble fünfstimmige Literatur mit Oberstimme im Wechsel und gemeinsam mit der Orgel, was eine dem hohen Feiertag angemessene Klangpracht in die Musikkirche brachte.

Musikkirche – Musik zur Sterbestunde Cappella Taboris

Traditionell fand am Karfreitag das Konzert der Cappella Taboris zur Sterbestunde Jesu in der voll besetzten Musikkirche statt. In konzertierender Manier eröffnete das schlanke Kammermusikensemble den Nachmittag mit dem Konzert d-Moll für Blockflöte, Violine, Viola und Basso continuo von Domenico Natale Sarro, um dann mit vokalen Solowerken aus der Sammlung „Kleine Geistliche Konzerte“ von Heinrich Schütz fortzufahren. Im herben Kontrast dazu erklang die Sonate für Blockflöte und Klavier „Allein zu dir“ von Felicitas Kukuck, die dem Karfreitagsgeschehen angemessenen Ausdruck verlieh. Bewusst versöhnlichere Töne kamen mit Georg Philipp Telemanns Sonate für Flauto dolce und Viola zur Aufführung, die zur Motette „De profundis clamavi“ für Bass, Blockflöte, Viola, Kontrabass und Basso continuo von Nicolaus Bruhns überleitete. Es wirkten mit Dr. Benjamin Bereznai (Bass), Monika Schlößer (Blockflöte), Dr. Dirk Schawaller (Barockviola), Susanne Schawaller (Orgel) sowie Dorit Gille (Lesungen) und Dekanatskantor Jens Schawaller (Tenor, Barockvioline, Kontrabass und Klavier).

Musikkirche – Musikalischer Abendgottesdienst Matthäuspassion

Die Musikkirche lud zu einem meditativen Musikalischen Abendgottesdienst zur Vorbereitung auf Karfreitag ein. In diesem außergewöhnlichen Gottesdienst mit Pfarrer Carsten Schmitt, Diakon Benjamin Bereznai, Dekanatskantor Jens Schawaller sowie Dorit Gille und Anne Hamann war die Gemeinde eingeladen, sich in die Passionsgeschichte nach dem Evangelisten Matthäus durch Wort, Gesang, Bild und Musik von Johann Sebastian Bach zu versenken. Den zahlreichen und bewegten Besucherinnen und Besuchern des Gottesdienstes wurde dadurch das dramatische Karfreitagsgeschehen und dessen Bedeutung für die Menschen heute nahe gebracht.

Musikkirche – Musikalischer Abendgottesdienst EKRBH am 01.04.2023

Mit kontrastreicher a-cappella-Literatur, polyphoner Motettenkultur der Renaissance und des Frühbarock von Melchior Franck, Adam Gumpelzhaimer, Johann Walter, Heinrich Schütz und Michael Praetorius gestaltete die Evangelische Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert als der Chor der Musikkirche gemeinsam mit Pfarrer Carsten Schmitt den Musikalischen Abendgottesdienst mit Abendmahl vor dem Sonntag Palmarum. Darüber hinaus interpretierte die Kantorei in sehr lebendiger Art und Weise vierstimmige Choralgesänge samt filigraner Oberstimmen mit Monika Schlößer an der Blockflöte im Wechsel mit der Gottesdienstgemeinde. Die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller wurden von Gudula Marxsen am Kontrabass und Susanne Schawaller an der Truhenorgel unterstützt.

Tischabendmahl vor der ev. Kirche in Hilgert

Ev. Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach-Hilgert

Glühwürmchen Krabbelgruppe

Antonia Tietz

Musikkirche – Musikalischer Abendgottesdienst am 02. April 2023

Die Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach lädt zu einem außergewöhnlichen Musikalischen Abendgottesdienst am Sonntag Palmarum, 2. April um 17 Uhr ein. In dem zweistündigen Gottesdienst wird die Passionsgeschichte nach Matthäus in Wort, Gesang, Bild und Musik von Johann Sebastian Bach künstlerisch meditiert. Ziel ist es, den Menschen des 21. Jahrhunderts die Geschehnisse von Karfreitag vor 2000 Jahren und die Bedeutung für heute zu erschließen. Den Musikalischen Abendgottesdienst gestalten Pfarrer Carsten Schmitt, Diakon Ben Bereznai und Dekanatskantor Jens Schawaller gemeinsam, nähere Informationen unter http://musikkirche.de.

Musikkirche – Musikalischer Abendgottesdienst EKRBH 01. April 2023

Die Musikkirche lädt zu einem weiteren Musikalischen Abendgottesdienst am Samstag, 1. April um 17 Uhr in die Evangelische Kirche Ransbach, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach ein. Die Evangelische Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert gestaltet als Chor der Musikkirche mit kontrastreicher a-cappella-Literatur und polyphoner Motettenkultur der Renaissance und des Frühbarock von Melchior Franck, Adam Gumpelzhaimer, Johann Walter, Heinrich Schütz und Michael Praetorius den Gottesdienst, den Pfarrer Carsten Schmitt und Dekanatskantor Jens Schawaller gemeinsam leiten. Näheres unter http://musikkirche.de.

Musikkirche – Passionskonzerte FRECHBLECH am 19. März 2023

In musikalischer Vorbereitung auf Karfreitag lud die Musikkirche zu den traditionellen Passionskonzerten von Frechblech, dem Bläserquintett des Evangelischen Dekanats Westerwald, in die Evangelischen Kirchen von Selters und Ransbach-Baumbach ein. Mit Geistlichen Bläsermusiken von Johann Bach (1604 – 1673), Friedrich Silcher (1789 – 1860), Josef Gabriel Rheinberger (1839 – 1901), Zsolt Gárdonyi (*1946) und Christian Sprenger (*1976), Chorälen und Lesungen musizierte das Soloensemble mit Rudi Weide und Claudia Liebe (jeweils Trompete und Flügelhorn), Dorit Gille (Waldhorn und Lesungen), Benjamin Bereznai (Basstrompete und Bariton) sowie Dekanatskantor Jens Schawaller (Helikon und Orgel) Kompositionen vom Frühbarock bis in die Gegenwart.

Musikkirche – Theattraktion vom 18. März 2023

Mit einer wahrhaft musikalischen Aufführung der Komödie „Mögliche Begegnung“ zog das Ensemble Theattraktion ein weiteres Mal das zahlreiche Publikum in der Musikkirche in ihren Bann: Zwei der berühmtesten deutschen Musiker – Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel – treffen sich 1747 bei einem üppigen Abendessen in Leipzig. Dabei kommt es zu einem fast körperlich verletzenden Duell zwischen den beiden sehr verschiedenen Künstlern. Das Theaterstück ist geprägt von spritzigem Wortwitz, aber auch von melancholischen, wahrhaftigen Auseinandersetzungen über Erfolg und Misserfolg in der Kunst und im Leben. Und immer wieder gelang es Theattraktion, sprachliche Brücken zu schlagen zwischen der Barockzeit und unserer Moderne mit den social medias und der profitorientierten Popkultur. Für die Inszenierung dieses fiktiven Zusammentreffens der beiden Genies hatte sich das bekannte Wäller Ensemble dazu entschieden, die Bühnenhandlung mit Musik von eben Bach und Händel zu durchfluten. Und so begleitete der Pianist Jens Schawaller leise und zart, laut und heftig das Geschehen und erzeugte zusammen mit Theattraktion eine intensive Atmosphäre zwischen Lachen und Zorn, Auftrumpfen und Trauer. Unter der Regie von Carl Gneist spielten in den Hauptrollen Paul Gert Schmidt und Martin Gerhards die beiden Komponisten sowie Martina Müller-Greis die Assistentin „Miss Schmidt“, die im Verlauf des Abends mit zwei Arien von Georg Friedrich Händel ihren geschulten Sopran erklingen ließ. Das Publikum bedankte sich für diese anspruchsvolle, aber äußerst unterhaltsame Aufführung mit starkem Applaus.

Musikkirche – Musik zur Sterbestunde Jesu

Die Musikkirche lädt am Karfreitag, 7. April um 15 Uhr mit der Cappella Taboris zur traditionellen Musik zur Sterbestunde Jesu ein. Dabei erklingt vokale und instrumentale geistliche Musik vom 16. bis zum 18. und aus dem 20. Jahrhundert von Heinrich Schütz, Nicolaus Bruhns, Domenico Natale Sarro, Georg Philipp Telemann und Felicitas Kukuck. Es wirken mit Ben Bereznai (Bass), Monika Schlößer (Blockflöte), Jens Schawaller (Tenor, Barockvioline, Kontrabass und Klavier), Dr. Dirk Schawaller (Barockviola) und Susanne Schawaller (Orgel) sowie Dorit Gille (Lesungen). Die Aufführung findet statt in der Evangelischen Kirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach. Die Gesamtleitung hat Dekanatskantor Jens Schawaller, nähere Informationen unter http://musikkirche.de.

Der Eintritt ist frei.

7 Wochen 7 Songs - Abschlußkonzert

Ev. Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach-Hilgert

Musikkirche – Passionskonzert FRECHBLECH

Die Musikkirche lädt am Sonntag Lätare, 19. März um 17.00 Uhr in die Evangelische Musikkirche Ransbach-Baumbach, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach zum traditionellen Passionskonzert von Frechblech ein. Mit Werken von Johann Bach, Friedrich Silcher, Josef Gabriel Rheinberger, Zsolt Gárdonyi und Christian Sprenger sowie mit Orgelmusik und Gemeindegesang meditiert das Soloensemble unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller musikalisch vielfältig Passion und Karfreitag. Nach dem Konzert in der Musikkirche werden Kaffee und Kekse gereicht. Der Eintritt ist frei, nähere Informationen unter http://musikkirche.de.

Musikkirche – Musikalischer Abendgottesdienst FRECHBLECH

Mitten in der Passion feierten Pfarrer Carsten Schmitt und Frechblech, das Soloensemble des Evangelischen Dekanats Westerwald, gemeinsam einen der liturgisch hochwertigen Zeit angemessenen Musikalischen Abendgottesdienst in der gut besuchten Musikkirche. Rudi Weide, Claudia Liebe (beide Trompete und Flügelhorn), Dorit Gille (Waldhorn), Benjamin Bereznai (Basstrompete und Bariton) und Dekanatskantor Jens Schawaller (Helikon und Orgel) gliederten den kontrastreichen Gottesdienst durch eine siebensätzige Choralkantate über das Passionslied „Jesu Kreuz, Leiden und Pein“, die einen musikalischen Faden durch den ganzen Abend spann. Zum Konzept der Musikkirche gehört es, dass Wort- und Musikverkündigung Hand in Hand gehen, was sich in Liturgie, Predigt und Gemeindeliedern gleichermaßen niederschlug. Die Gäste des Musikalischen Abendgottesdienstes bedankten sich mit einem kräftigen Applaus und wurden nach dessen Ende mit Kaffee, Tee und Keksen versorgt und entlassen.

Abendläuten am 22. März in der evangelischen Kirche in Höhr-Grenzhausen

Evangelisches Dekanat Westerwald

Musikalische Lesung mit Roman Knižka und dem Bläserquintett OPUS 45 in der ev. Kiche in Höhr-Grenzhausen

Ev. Kirchengemeinde Höhr-Grenzhausen

Musikkirche – 7Wochen 7Songs mit dem trio flex & friends

Gemeinsam gestalteten Pfarrer Carsten Schmitt und das trio flex & friends als der Band der Evangelischen Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach – Hilgert mit Dorit Gille (Gesang und Gitarre), Monika Schlößer (E-Bass), Joachim Westphal (Perkussion) und Jens Schawaller (Stagepiano und Leitung) in der Musikkirche den mittleren Gottesdienst innerhalb der Reihe „Sieben Wochen / Sieben Songs“, bei dem ausgewählte Popsongs die Gottesdienstbesucher*innen durch die Passionszeit begleiten. Das trio flex & friends musizierte dabei mehrfach den Titel „Precious“ von Depeche Mode, der im Mittelpunkt der Predigt stand. Mit weiteren Liedern aus dem EG+ rahmte das Ensemble den gut besuchten Gottesdienst, dessen Teilnehmer*innen aus unterschiedlichen Gemeinden der Region kamen. Im Anschluss wurden alle Gäste mit Tee, Limo und Keksen versorgt und anschließend in den Abend verabschiedet.

Musikkirche – Theattraktion 18.03.2023 "Mögliche Begegnung"

Zwei der berühmtesten deutschen Musiker treffen sich 1747 in Leipzig: Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach!

Die Musikkirche lädt am Samstag, 18. März um 17 Uhr in die Evangelische Musikkirche Ransbach-Baumbach, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach zu einer weiteren Produktion von THEATTRAKTION unter der bewährten Regie von Carl Gneist ein.

Der reiche Händel hat den armen Bach zu einem üppigen Essen eingeladen. Dabei prallen zwei sehr gegensätzliche Charaktere aufeinander: Hier der von Kirchenmusik lebende, arme Provinzler; dort der Weitgereiste, der in England und Italien mit Opern-Produktionen viel Geld dient! Der eine ernährt eine Familie mit Frau und vielen Kindern – der andere, Händel, lebt ohne Familie einsam und lässt sich managen und bedienen von der eleganten Miss Schmidt, mit der ihn eine Hassliebe verbindet. Ihr gelingt es, die beiden von einem echten Duell abzuhalten.

Für die Inszenierung des Zusammentreffens der beiden Musik-Genies hat sich THEATTRAKTION entschieden, die Komödie mit dazugehöriger Bach- und Händelmusik zu durchfluten. „Miss Schmidt“ ist zweimal mit schönem Sopran zu hören! Und am Klavier lässt ein Pianist – Dekanatskantor Jens Schawaller – das Publikum für Augenblicke eintauchen in die bekannten Melodien der beiden Kontrahenten.

Leider haben Georg Friedrich und Johann Sebastian sich nie getroffen, obwohl sie im gleichen Jahr 1685 geboren wurden. Aber möglich wäre es schon gewesen!

AUFFÜHRUNG Musikkirche Ransbach-Baumbach:

Samstag, 18. März um 17h

Karten: 0177 / 3429471

Eintritt: 12 € / 14 €

Musikalischer Abendgottesdienst am 11.03.2023

In der Passionszeit setzt die Musikkirche mit Frechblech, dem Soloensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald, die Reihe der Musikalischen Abendgottesdienste am Samstag, 11. März um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach fort. Im musikalischen Brennpunkt befinden sich Kompositionen und Lieder zur Passion in Vorbereitung auf Karfreitag, nach dem Gottesdienst werden Kaffee, Tee und Kekse gereicht. Den Musikalischen Abendgottesdienst leiten Pfarrer Carsten Schmitt und Dekanatskantor Jens Schawaller. Näheres unter http://musikkirche.de.

Handys für Hummel, Biene und Co

Die evangelische Kirchengemeinde unterstützt die Arbeit des NABU und sammelt ausgediente Handys. Dies schont die Umwelt und vermeidet Müll.

Ausgediente Handys in den Hausmüll zu werfen, schadet der Umwelt und ist deshalb gesetzlich verboten. Zu viele seltene Rohstoffe gehen dabei verloren und unnötig viele Ressourcen werden weiter abgebaut. Im Vordergrund steht für den NABU daher die Wiederaufbereitung und - falls erforderlich - Reparatur von Mobilgeräten, um die Nutzungsdauer eines Handys zu erhöhen. Außerdem wird mit dem Verkauf der gebrauchten Handys der Insektenschutz des NABUs unterstützt. Sammelstellen entnehmen Sie dem Plakat.

Zeitraum der Sammelaktion geht vom 22. Februar 2023 bis zum 6. April 2023.

Musikkirche - Ehrung Testteam

Zu zwei besonderen Ehrungen kam es in der Evangelischen Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert: Dank des ehrenamtlichen und unermüdlichen Einsatzes der Apothekerin Ingrid Weißenborn und Rita Steindorf als Testteam konnte der Chor der Musikkirche - sobald die rechtlichen Voraussetzungen dafür gegeben waren - auch während der Coronapandemie wieder proben und in Konzerten und Gottesdiensten singen. „Die Kantorei verdankt den beiden Sängerinnen durch ihre vorbildliche Zuverlässigkeit das Singen und damit das Überleben des Chores in einer schweren Zeit, wofür wir sehr dankbar sind“, meint Dekanatskantor Jens Schawaller als der Kantor an der Musikkirche. Monika Schlößer und Michael Müller vom Vorstand des Fördervereines Musica Sacra überreichten den beiden Selterserinnen jeweils ein Präsent.

Sieben Wochen Songs

 

7Wochen 7Songs – mit Popsongs durch die Passionszeit.

Jeden Mittwoch in der Passionszeit treffen wir uns um 19.30 Uhr in einer der Kirchen unserer Region. Wie in den letzten Jahren bei unseren Zoom-Andachten steht ein Popsong im Mittelpunkt. Sie sind herzlich eingeladen zu allen Andachten, auch in die Nachbargemeinden!

Am Mittwoch, 29.03. feiern wir gemeinsam einen Gottesdienst in Wirges mit allen Songs – präsentiert von der Band „The Trembling Flowers“.

Musikkirche – Musikalischer Abendgottesdienst mit FRECHBLECH

„Pop und Pepusch“ – auf diese einfache aber zutreffende Formel könnte man die ausgesprochen kontrastreiche Musik verschiedener Epochen bringen, die von Frechblech, dem Soloensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald, im aufwendig gestalteten Musikalischen Abendmahlsgottesdienst mit Pfarrer Carsten Schmitt und Dekanatskantor Jens Schawaller zu Gehör gebracht wurde. Und in der Tat erwiesen sich alle Aktiven des Abends mit Rudi Weide und Claudia Liebe (jeweils Trompete und Flügelhorn), Dorit Gille (Waldhorn) und Jens Schawaller (Helikon) sowie Monika Schlößer (Gesang) als ein bestens aufeinander eingespieltes Team, das in Wort, Liturgie und Musik die zahlreichen Gäste des Abends abholte. Neben bewusst modernen instrumentalen Popmusiken erklang  innerhalb des Gottesdienstes eine barocke Suite des Händelzeitgenossen Johann Christoph Pepusch, die in einen spannungsreichen Gegensatz auch zu den zeitgenössischen Liedern des EG+ trat.

Glaube bewegt - Einladung zum Weltgebetstag 2023 aus Taiwan

Rund 180 km trennen Taiwan vom chinesischen Festland. Doch es liegen Welten zwischen dem demokratischen Inselstaat und dem kommunistischen Regime in China. Seit Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine kocht auch der Konflikt um Taiwan wieder auf.

In diesen unsicheren Zeiten haben taiwanische Christinnen Gebete, Lieder und Texte für den Weltgebetstag 2023 verfasst. Am Freitag, den 3. März 2023, feiern Menschen in über 150 Ländern der Erde diese Gottesdienste. Feiern auch Sie mit!

„Ich habe von eurem Glauben gehört“, heißt es im Bibeltext Eph 1,15-19. In unserem Gottesdienst geben wir den Taiwanerinnen und ihren Worten Raum. Sie erzählen von ihrem Glauben, ihrem Leben und ihrer Überzeugung. Sie ermutigen uns mit ihnen für das einzustehen, was uns gemeinsam wertvoll ist: Demokratie, Frieden und Menschenrechte. 

Zum Weltgebetstag laden uns Frauen aus dem kleinen Land Taiwan ein, daran zu glauben, dass wir diese Welt zum Positiven verändern können – egal wie unbedeutend wir erscheinen mögen. Denn: „Glaube bewegt“ – vielleicht auch Sie!

Wir feiern den Wortgottesdienst mit Texten, Impressionen und Köstlichkeiten aus Taiwan, am Freitag, 03.03.2023, 18.30 Uhr in der Evangelischen Kirche in Ransbach mit anschließendem Zusammensein ebenfalls in der Kirche.

Musikalischer Abendgottesdienst

Im Februar setzt die Musikkirche mit Frechblech FRECHBLECH, dem Soloensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald, die Reihe der Musikalischen Abendgottesdienste am Samstag, 11. Februar um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach fort. Im musikalischen Fokus befinden sich Kompositionen und Lieder zum Themenbereich Wort Gottes, nach dem Gottesdienst werden Kaffee, Tee und Kekse gereicht. Den Musikalischen Abendgottesdienst leiten Pfarrer Carsten Schmitt und Dekanatskantor Jens Schawaller. Näheres unter musikkirche.de.

Bethelsammlung

Die ev. Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach-Hilgert beteiligt sich in diesem Jahr an der Kleidersammlung für Bethel. Wir sammeln gut erhaltene Kleidung, Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten.

Sie können die Spenden ab dem 27. Februar bis zum 3. März zu den Öffnungszeiten des Gemeindebüros am Pfarrhaus in Hilgert abgeben.

Die Öffnungszeiten sind:

Mo-Fr 8:00 Uhr-11:30 Uhr

Do: 14:00 Uhr- 16:00 Uhr

Mitsängerinnen und Mitsänger gesucht!

Mitsängerinnen und Mitsänger gesucht! Wer hat Lust, im ersten Jahresviertel anspruchsvolle Chorliteratur zu singen? Die Gelegenheit dazu bietet die Evangelische Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert. Als Chor der Musikkirche gestaltet sie am Samstag vor Palmsonntag, dem 01.04.2023 um 17 Uhr den Musikalischen Abendgottesdienst in der Musikkirche, Kirchstraße 14 in 56235 Ransbach-Baumbach. Das Programm zeichnet sich durch kontrastreiche a-cappella-Literatur polyphoner Motettenkultur der Renaissance und des Frühbarock aus. Interessierte Sängerinnen und Sänger für Sopran, Alt, Tenor und Bass sind herzlich zur Teilnahme an diesem Projekt eingeladen. Die Generalprobe ist terminiert auf Dienstag, den 28.03.2023 um 19 Uhr in der Musikkirche. Die Proben finden ab sofort immer dienstags von 19 Uhr bis 20.30 Uhr in der Evangelischen Kirche Hilgert, Gartenstraße 18 in 56206 Hilgert statt. Informationen und Anmeldung bei Dekanatskantor Jens Schawaller unter jens.schawaller@ekhn.de.

Jugendtreff 2023

Evangelische Jugend

Nachrichten

30.03.2022 shgo

Johannespassion Hilgert

Im Rahmen der Musikkirche fanden zwei bewegende Abende in der Evangelischen Kirche Hilgert statt, die der langen Tradition der musikalischen Darstellung der Passionsgeschichte Jesu gewidmet waren.

22.03.2022 shgo

Passionskonzerte mit Frechblech

In der Mitte der diesjährigen Passionszeit lud die Musikkirche zu den traditionellen zwei Konzerten von Frechblech, dem Bläserensemble des Evangelischen Dekanats Westerwald, nach Selters und Ransbach-Baumbach ein

14.03.2022 bon

800 Bäume auf dem Köppel gepflanzt

"Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen.“ Mit diesem dem Reformator Martin Luther zugeschriebenen Satz fasste der Vorsitzende vom NABU Montabaur und Umgebung, Roger Best, die Begeisterung zusammen, die er als Kooperationspartner und Vater mit seinen Kindern bei dem ökumenischen Projekt „Klima-Zukunftswald Montabaurer Höhe“ spürt.

07.03.2022 shgo

„Was bleibt?“

Mit dem literarisch-theatralischen Salon „Was bleibt?“ hat sich die bekannte Westerwälder Theatergruppe „Theattraktion“ in der Musikkirche auf ihre unnachahmliche Art und Weise mit den großen Fragen der Menschheit zum Thema „Leben und Tod“ auseinandergesetzt.

top